Kunstlinsenimplantation

Kontaktlinsen, Brillen, Seh Hilfen
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Kunstlinsenimplantation

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo,



Mir wurden vor 20 Jahren die Linsen aus den Augen entfernt. Seitdem sehe ich mit Kontaktlinsen (15 Dioptrien) auf dem einen Auge 100% und auf dem anderen Auge 60%. Mir wurde jetzt eine Kunstlinsenoperation vorgeschlagen.

Mit welchen Risiken ist eventuel bei der OP zu rechnen? Welche Komplikationen können durch die Kunstlinsen nach der OP entstehen? Ich weiss nicht wie ich mich entscheiden soll.



Mirki

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Kunstlinsenimplantation

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo,

ich bin in der gleichen Situation wie Du. Ich habe zusammen etwa 60% (re. Auge 11 dpt, li Auge 12 dpt), wie das verteilt ist weiß ich nicht genau. Mir sind 1990 die Linsen entfernt worden und auch mir haben schon verschiedene Augenärzte vorgeschlagen Kunstlinsen zu implantieren. Jedoch bin ich jetzt bei einerm, der in seiner Laufbahn mal mit Dr. Koch zusammen gearbeitet hat und er sagt, er würde das aufgrund der Risiken nur machen, wenn man keine Kontaktlinsen mehr verträgt.
Zu ihm gekommen bin ich weil ich gar nicht mehr weiter wusste, da mir ein Augenarzt harte Kontaktlinsen verkauft hat. Ja besser sehen konnte ich damit sogar, aber auch nur so lange meine Auigen nicht quitsch-rot waren und keiner wusste warum. Mein jetztiger Augenarzt hatte dafür gleich eine Begründung, die ich aber nicht mehr so genau weiß. Da merkt man mal wieder, wie sinnvoll es ist, Ärzte zzu suchen, die sich mit Marfan auskennen.
Aber wenn Du einen fähigen Augenarzt hast, wäre ich ebenfalls an seiner Meinung interessiert, da es für mich auch immer noch ein Thema ist, wo ich nicht genau weiß, was ich tun soll.

Gruß, Sala

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Kunstlinsenimplantation

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo,

Ich danke für deine Antwort. Ich habe einen Augenchirurg kennengelernt, der mir eine Operation vorgeschlagen hat und die Risiken als nicht allzu gross ansieht. Ich will mir seine Meinung aber bei einem zweiten Arzt absichern lassen und die Erfahrungen von anderen Patienten anhören. Wir könnten uns ja mal über Mail schreiben. Meine Adresse ist : mirki@tango.lu

Liebe Grüsse,

Mireille

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo ihr beiden!
Hatte bis vor sechs Jahren auch Kontaktlinsen nach Linsenentfernung, bin super klar gekommen, mein Augenarzt hat mir die Kunstlinsen schmackhaft gemacht. Damals wußte ich noch nix von Marfan, keiner ist auf die Idee gekommen und mir wurden Vorderkammerlinsen eingesetzt. Nach ca einem Jahr entwickelten sich Makulaoedeme beidseitig durch die Vorderkammerlinsen. Vor eineinhalb Jahren wurde mir erstmal bei einem Auge die Vorderkammerlinse gegen eine Hinterkammerlinse (mit spezieller Aufhängung!) ausgetauscht. Seitdem hab ich einen erhöhten Augeninnendruck und wenn ich könnte, würde ich alles rückgängig machen und wieder Kontaktlinsen tragen, denn damit hab ich besser sehen können!
Eine Op ist immer ein Eingriff, das darf man nicht vergessen. Ich war sehr blauäugig, hab meinem damaligen Augenarzt voll vertraut. Das war mir auf jeden Fall eine Lehre! Fragt euch auf jeden Fall, ob eine Op wirklich medizinisch gesehen wichtig ist.
Viel Erfolg wünsche ich euch bei eurer Entscheidung und alles Gute!
LG Caroline

@Mireille: bass du vun Letzebuerg?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo Caroline,

Ich danke Dir für deine Antwort. Es tut mir leid, dass Du nicht so zufrieden bist mit der Kunstlinsenimplantation. Ich hoffe, dass sich dein jetziger Zustand verbessern lässt. Ich werde mir die Entscheidung zu einer OP dann auf jeden Fall gut überlegen.

Wer hat sich noch operieren lassen und kann von seinen Erfahrungen berichten?

Herzliche Grüsse

N.B. Jo, ech sin aus Letzebuerg.
Kanns Du mir weg. eng Email schreiwen fir eis e besschen besser kennen ze leieren. Merci.

Mireille

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Meine (angenähte) Kunstlinse ist 6 Jahre alt. Bin eigentlich zufrieden. Bloss kommen von Zeit zu Zeit Einblutungen, welche entweder von der Netzhaut herrühren oder eben das spezielle Marfan-Gefäß daran beteiligt sein könnte.

Marfan P. haben eine erhöhte Gefahr für Netzhautablösung.
Außerdem wird ja die Hornhaut "angeschnitten", was bei mir zur (noch mehr) Krümmung der selben geführt hat.
Naja, sehe 30-40 %. Damit kann man zufrieden sein. Sehkraft ist immerhin besser als vor der OP, wenn ich nur das eine Auge zum Massstab nehme.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo,

Ich danke Dir für deine Antwort.

Ich frage mich, wenn man die Komplikationen der Operation mit den Folgen berücksichtigt, ob so eine Kunstlinsenimplantation für mich überhaupt einen Vorteil hat.
Ich vertrage meine Kontaktlinsen gut und kann auch gut sehen. Die Risiken der OP scheinen mir doch relativ hoch. Ich glaube , dass ich mich nicht operieren lasse und dann lieber morgens und abends mit den Linsen herum hantiere. Hoffentlich vertrage ich meine Kontaktlinsen noch lange.

Herzliche Grüsse,

Mireille

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Linse entfernt

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hallo Ihr

Ich bin am Freitag den 7.5.2010 am rechten Auge operiert worden. Ich war in keiner Spezial Klinik. Mir ist bisher nur meine eigene Linse entfernt worden. ich habe auf dem einen Auge minus 12 Dioptrin und auf dem anderen Minus 10 Dioptrin. Ich trage harte Kontaktlinsen und erreiche trotzdem nur eine Sehstärke von 20 %auf jedem Auge.
Mir wurde immer nur gesagt ich währe Kurzsichtig. Von Marfan hat nie ein Arzt gesprochen. Da ich aber wegen meiner Zuckererkankung mal wieder beim Augenarzt war , war ich ganz erschrocken von dieser Krankheit zu hören. Ich habe nämlich sonst überhaupt keine Auffälligkeiten eines Marfan Patienten
.
Ich war in der Rosenhöhe in Bielefeld bei Dr.Rheinhard Burk.
Sie haben mir jetzt erstmal nur die Linse entfernt und wollen nun erst gucken wie es mit Kontaktlinsen funktioniert. Sehe seit der Op auf dem rechten Auge wirklich schlecht. Habe aber das Gefühl das es besser werden könnte. Morgen muss ich zum Augearzt. Da machen sie sicher auch einen Seh Test. Ich bin gespannt. Es wäre natürlich praktischer sich eine neue Linse einsetzen zu lassen, aber ich hantiere ja nun schon seit 20 Jahren mit Kontaktlinsen und hab sie auch immer gut vertragen. Hoffe nun natürlich das meine Sehkraft besser wird. Was meint ihr ?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Sun,

um Marfan zu haben bedarf es keine "Auffälligkeiten". Das ist eben der "Denkfehler" den auch zuweilen Ärzte unterliegen bzw sie meinen sich überall auszukennen , was nicht der Fall ist.
Verstehe ich richtig, bei Dir wurde jetzt "Marfan" diagnostiziert ??
Ja gut, das stand bei mit auch immer in den AA-Berichten...kam aber niemand auf die Idee mich aufzuklären...das musste ich schon selber tun..

Diagnose M. geht wohl über die Augen am leichtesten ...

Zur Frage OP oder NO, muss der Arzt entscheiden. Da aber eh immer zuerst das schlechtere Auge gemacht wird, könnte man es hier versuchen....Kann nur besser werden.

Weit ?(

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Feb 2010 19:31

Hi

Bei mir ist bisher kein Marfan diagnostiziert worden. Aber meine Hausärztin ist fest davon überzeugt. war beim Kardiologen und die Aorta am Herzen liegt bei 40. ist wohl noch normal aber an der Grenze.
Habe am ganzen Körper Dehnungsstreifen, aber das haben auch andere Frauen.
War jetzt beim Augenarzt. und habe nach der Linsen Entfernung auf dem rechten Auge jetzt bei dem Sehtest 50 % Sehkraft. Also 30 % mehr als vorher. Was fpr mich wirklich wie ein Wunder ist. Der Arzt rät mir aber eine Kunstlinse einnähen zu lassen. er hat sich gewundert das die das nicht sofort im Krankenhaus mit gemacht haben.

liebe Grüße
SunLight

Antworten